shutterstock_250263403

Social Selling – Turbo für jede Inbound-Marketing-Strategie

Viele Firmen investieren grosse Budgets in Google Adwords, um den Traffic auf der Website zu steigern. Leads gewinnen sie damit aber immer noch nicht. Inbound Marketing ist eine Methode, die nachhaltig zu mehr Leads und Neukunden führt. Social Selling wirkt in Kombination mit Inbound Marketing wie ein Turbo.

Die Art, wie wir nach Antworten suchen, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Über 80 Prozent der Konsumenten beginnen eine Suche in einer Suchmaschine wie Google. Sie sind sensibilisiert und trauen den organischen Suchresultaten mehr als den Anzeigen. Dies führt dazu, dass die Chance, daraus einen Lead zu generieren, vier- bis achtmal höher ist. Damit ein Unternehmen in der Suche unter den ersten zehn Resultaten erscheint, bedarf es einiger Anstrengung.

Melde dich jetzt für den nächsten Employer Branding Workshop an!

Inbound Marketing ist nachhaltig und braucht Geduld

Mithilfe von Content Marketing kann die Suchmaschinenoptimierung nachhaltig gewährt werden. Allerdings handelt es sich dabei um einen langwierigen Prozess, der Zeit und Geduld beansprucht. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass die Energie, die Sie in die Umsetzung stecken, während 7 Tagen und 24 Stunden wirkt, und das so lange, wie der jeweilige Inhalt im Internet präsent ist. Es ist natürlich wichtig, dass Sie dem System ständig neue Inhalte zuführen. Sie können sich aber auch kurzfristig eine kleine Pause erlauben – die Maschine läuft trotzdem weiter.

Mit Social Selling den Turbo einschalten

Die Social-Media-Kanäle sind deshalb interessant, weil Sie bei attraktiven Inhalten einen «viralen Hit» landen und dadurch eine Vervielfachung der Aktivitäten erreichen können. Bei klassischen Businessthemen sind diese Effekte jedoch beschränkt. Oft kommt dazu, dass auch die Basis-Community klein (unter 500 Kontakte) und dadurch der Effekt beschränkt ist. Gerade in der Aufbauphase kann Social Selling enorm helfen, diesen Prozess zu beschleunigen.

Was versteht man unter Social Selling?

Social Selling ist eine Methode, bei der Sie in sozialen Netzwerke, wie LinkedIn, Xing oder ähnlichen Plattformen gezielt nach Interessenten suchen, sich mit diesen vernetzen und dann über Interaktionen eine Beziehung aufbauen. Konkret gehen Sie wie folgt vor:

1. Social-Media-Profil optimieren

Das Social-Media-Profil ist die Visitenkarte und sollte aktuell und vollständig sein. Achten Sie darauf, dass Sie ein vertrauenswürdiges und homogenes Bild abgeben. Ein veraltetes und unvollständiges Profil reduziert die Reichweite und Schlagkraft massiv.

2. Persona definieren

Es ist wichtig, dass Sie die richtigen Personen in Ihrem Netzwerk haben. Definieren Sie deshalb analog der Inbound-Marketing-Strategie die Personae so genau wie möglich. Grenzen Sie Geografie, Branche, Funktion, Fähigkeiten, Stellung usw. ein und selektieren Sie diese Personen bei LinkedIn oder Xing.

3. Kein anonymer Erstkontakt

Sprechen Sie die Person persönlich an, mit der Sie sich vernetzen möchten. Sie werden sehen, die Vernetzungsrate ist sehr hoch, meist über 70 Prozent. Sobald die Vernetzung geklappt hat, stellen Sie sich dem Gegenüber kurz vor – wer Sie sind und was Sie zu bieten haben. Kurz und bündig! Schliessen Sie die Vorstellung mit einer Frage ab. Zum Beispiel: Möchten Sie konkret wissen, wie wir es schaffen, bis zu 30 Prozent der Kosten mit dieser Methode einzusparen?

4. Beziehung aufbauen

Der Kontakt gehört zwar nun zu Ihrer Community, es besteht aber noch keine Beziehung. Ihr Kontakt muss Sie immer mal wieder wahrnehmen. Liken Sie seine Beiträge, bestätigen Sie die Fähigkeiten der Person, stellen Sie Fragen, teilen Sie Beiträge des Kontaktes in Ihrer Timeline. Bauen Sie Schritt für Schritt eine Beziehung auf.

5. Posten Sie interessante Inhalte

Nun kommt die Verschmelzung von Social Selling und Inbound Marketing zum Tragen. Wenn Sie interessante Blogbeiträge posten, werden Sie von Ihrer Community wahrgenommen. Die neuen Kontakte liken und teilen nun auch Ihre Inhalte. Bedanken Sie sich, seien Sie freundlich und zeigen Sie Ihre Kompetenz.

Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten. Mit der vergrösserten Community und der höheren Verbreitung der Inhalte steigen der Erfolg und die Dynamik der Inbound-Marketing-Aktivitäten. Durch die erhöhte Interaktivität in den sozialen Medien steigt zusätzlich die Autorität der Marke im Netz, was wiederum die Google-Suchresultate beflügelt.

Best of Social Schweiz Blog

Neueste Beiträge