LinkedIn Ads Schweiz

LinkedIn Ads"There is no second chance for the first impression" – das gilt nicht nur im Bewerbungsgespräch. Mit LinkedIn Ads in der Schweiz erreichst auch du deine Wunschkunden mit Social Schweiz.

Aktuell gibt es kein anderes soziales Netzwerk, das eine grössere Bandbreite an kaufstarkem Klientel aufweisen kann als LinkedIn. Es lohnt sich also, Produkte und Dienstleistungen im B2B-Bereich über ein Unternehmensprofil mit LinkedIn Ads zu bewerben

Wieso eine gute LinkedIn Ad-Strategie der Schlüssel zum Erfolg ist.

Nie war es in der Geschichte des Marketing so einfach, einzelne Zielgruppen direkt anzusprechen, wie es mit Hilfe des Internets und Social-Media-Plattformen heutzutage der Fall ist. Doch das Targeting allein macht noch lang kein gutes Marketing aus. Ebenso wenig garantiert exzellenter Content allein den Erfolg deines Unternehmens. Denn auch wenn dein Inhalt wertvoll ist und die richtigen potentiellen Kunden erreicht, ist deren Aufmerksamkeitsspanne drastisch kürzer als noch vor einigen Jahren, unter anderem bedingt durch eine konstant hohe Informationsdichte.

Du fragst dich, wie du nun potentielle Kunden tatsächlich mit meinen Inhalten erreichst und den Traffic auf deiner Website oder deinem LinkedIn Profil effektiv anregst? Die Antwort lautet: Ads. LinkedIn bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie du dein Unternehmen und deinen Content ganz individuell und sehr effektiv bewerben kannst.

Welche unterschiedlichen Möglichkeiten für Ads gibt es?

Im Wesentlichen kann man bei LinkedIn Ads zwischen 3 Formaten unterscheiden, die je nach deiner Zielsetzung einzeln oder auch in Kombination verwendet werden können. Es gibt LinkedIn Ads in Form von Sponsored Content, Display Ads und Sponsored InMail. Bei Display Ads handelt es sich um statische Werbeanzeigen im Bildformat, die üblicherweise rechts entlang des Feeds des User amgezeigt werden. Im Gegensatz dazu steht Sponsored Content, denn der besteht oft aus einer animierten Anzeige, die zwischen Follower Postsings verstreut direkt im Feed des Users auftaucht und den ihn stark visuell anspricht. Durch die Ähnlichkeit zu normalen Posts und die visuell ansprechende Gestaltung ist Sponsored Content eine besonders effektive Möglichkeit, die wertvolle Aufmerksamkeit der User auf dein Unternehmen zu ziehen. Die dritte Möglichkeit sind Sponsored InMails, also eigens von dir verfasste Nachrichten, die das über LinkedIn-System gezielt an Mitglieder deiner Zielgruppe versendet werden und diese beispielsweise direkt auf ein konkretes Event deines Unternehmens aufmerksam machen.

Wieso sind LinkedIn Ads so sinnvoll und zielführend?

Nehmen wir einmal an, dein Auftritt auf Website und Profil ist hervorragend und deine Produkte oder Services, die du verkaufen möchtest, sind ebenfalls ungeschlagen. Du hast also alles richtig gemacht, stimmt’s? Und doch schlägt sich die Mühe und Arbeit kaum oder nur sehr schleppend in Zahlen nieder. Das Problem heisst fehlender Traffic, zu wenig Aufmerksamkeit, kein Bewusstsein in den Köpfen deiner potentiellen Kunden.

Werkzeuge sind wie LinkedIn Ads sind in diesem Fall ein unerlässliches Hilfsmittel, wie du deine Bekanntheit rasch steigern und neben Aufmerksamkeit auch bald deinen Umsatz vergrössern kannst. Somit nimmst du einen Grossteil deines Erfolges selbst in die Hand, indem du über ein gutes Geschäftsmodell hinaus überhaupt erst genug Clicks auf deiner Website generierst, um die User dort von dir zu überzeugen.

 

Welche Methode passt am besten zu dir?

Welche der verschiedenen Methoden für dich die richtige ist, hängt in erster Linie von deiner Zielsetzung ab. Generell gelten Display Ads in Form von Dynamic Ads, Text Ads oder Programmatic Ads als ideale und einfache Methode, um mit wenig Aufwand Clicks auf deiner Website zu generieren. Unkompliziert, direkt und effektiv.

Wenn du allerdings schon qualitativ hochwertigen Web Content hast oder bereit bist, mehr Zeit und Geld in die Entwicklung und Positionierung einer animierten Ad zu investieren: Go for it, es lohnt sich! Sponsored Ads, besonders Videoinhalte, sind zwar im Vorfeld aufwändiger und teurer, doch ihre Wirkung ist dafür umso grösser. Solche Anzeigen tauchen nicht unauffällig am Rand neben anderen Ads auf, sondern direkt im Feed deiner Zielgruppe. Somit ziehen Sponsored Ads automatisch die Aufmerksamkeit des Users auf sich, wenn er durch seinen Feed scrollt, und halten den Blick durch die visuelle Stimuli lange genug fest, um neben den knappen, notwendigen Informationen vor allem eines zu vermitteln: Emotion. Sowohl Display Ads als auch Sponsored Content hat seine Stärken und Schwächen, doch sind beide sind gute Werkzeuge, um Brand Awareness und Clicks zu steigern.

Sponsored InMail unterscheiden sich ein wenig von den anderen beiden Methoden. Bei dieser Werbeform landen deine eigens personalisierten Textnachrichten zusammen mit einem Link zu deiner Website oder einem spezifischen Angebot wie durch Zauberhand in der Inbox deiner auserwählten Zielgruppe. Diese Art der LinkedIn-Werbung eignet sich besonders für die Lead Generation, also dann, wenn du dir deiner Zielgruppe sehr sicher bist und diese direkt für ein konkretes Event oder Angebot begeistern willst, das sie garantiert anspricht.

Tipps und Tricks zu LinkedIn Ads

Das Beste an jeder Art von LinkedIn Ads ist deren Flexibilität. Du musst dich nie langfristig für eine Form entscheiden und dich darauf festlegen. Im Gegenteil, zu verschiedenen Zeitpunkten und in verschiedenen Entwicklungsstufen deines Unternehmens können unterschiedliche Formate besonders geeignet sein. Ausserdem kannst mit der Zeit verschiedene Möglichkeiten ausprobieren und deren Wirkungen direkt miteinander vergleichen, da deren jeweilige Erfolgsrate über das Verhältnis zwischen „Number of views/impressions“, „Number of clicks“ sowie tatsächlichem Kundengewinn oder Umsatzsteigerung gut auswertbar ist. Scheue dich also nicht davor, die Performance deiner Ads regelmässig zu analysieren und durch Anpassungen kontinuierlich zu verbessern.

Fazit

Gute Inhalte allein sind noch lange keine Erfolgsgarantie. Erst mit entsprechender Reichweite generierst du überhaupt genug Traffic auf deiner Seite, um in grösserem Masse Kunden zu gewinnen und Umsatz zu generieren. Nun kannst du diese Clicks einfach dem Zufall und dem schleichenden Wachstum deines Bekanntheitsgrades überlassen, oder du nimmst das Ruder selbst in die Hand und verpasst deinem Business mithilfe von LinkedIn Ads einen Kick-Start. Es liegt also in deiner Hand, LinkedIn als Plattform für dein Unternehmen optimal zu nutzen.  

Wenn du noch offene Fragen hast oder mehr zum Thema LinkedIn Ads wissen willst, dann buche noch heute ein erstes kostenloses Gespäch bei Baschi Sale, dem LinkedIn & Social Selling Experten von Social Schweiz und lasse dich über die individuellen Services im Bereich LinkedIn Ads beraten, um mit unserer Hilfe das Potential von LinkedIn optimal auszuschöpfen.

Baschi Sale Termin buchen

 

Best of Social Schweiz Blog

Neueste Beiträge