SSF1

Best of #1st Social Selling Update (Forum) Schweiz

Spätestens seit dem 8. März 2019 hat die Schweiz verstanden, was Social Selling ist. Im Rahmen des ersten Social Selling Update Forums der Deutschschweiz versammelten sich rund 150 Marketer, Vertriebler, Recruiter und weitere Interessenten aus verschiedensten Branchen bei Microsoft Schweiz, um sich mit 22 Experten in zahlreichen Workshops, Podiumsdiskussionen und Keynotes  zu diversen Themen rund um Social Selling auszutauschen.

"Selling helps, but helping sells." So lautet das Credo von Baschi Sale, Social Selling & LinkedIn Experte von Social Schweiz und Organisator des ersten Social Selling Update (Forum) in der Deutschschweiz. Zusammen mit dem Gründer des Social Selling Forums, Loic Simon, schaffte er es, einen gigantischen Networking-Event mitten in Zürich zu organisieren, der in den Sozialen Netzwerken, allen voran LinkedIn, hohe Wellen schlug. "Wer heute nicht dabei war", so Baschi Sale, "der hat wertvolles Wissen und eine grosse Gelegenheit verpasst, sich mit relevanten Schweizer Branchenvertretern auszutauschen."

Social Selling Forum Zürich 08.03.2019

Ganz unter dem Motto #heretohelp teilten die rund 22 SpeakerInnen in Workshops, Keynotes oder Podiumsdiskussionen aktuellste Inhalte zur Funktions- und Wirkungsweise von Social Selling mit LinkedIn, einem der grössten Online-Business-Netzwerke, zu Social Recruiting in den sozialen Netzwerken und zum Aufbau eines Personal Brands. Ausserdem wurden brandheisse Themen wie Influencer Marketing, Inbound Marketing und Smarketing diskutiert, Best Practices gezeigt und immer wieder auf Fragen und Inputs der Teilnehmenden eingegangen. Sehr beliebt und gerade weil sie in der Schweiz noch in den Kinderschuhen steckt, ist die Video-Produktion. Experten wie Roger Basler oder Christian Panzeri vermittelten Hands-on-Praktiken, welche die Teilnehmenden dazu anregten, sich auch mit wenig Know-how und minimalstem Equipment vor die Kamera zu stellen und es einfach mal zu TUN.

Die Resonanz des Forums war riesig, was sich an den zahlreichen positiven Feedbacks und noch zahlreicheren LinkedIn-Posts unter dem Hashtag #SocialSellingForum zeigte. Wir haben versucht, eine Art Hitparade geteilter Posts von Teilnehmenden und SpeakerInnen zu erstellen und so ein Best of Social Selling Forum Zürich zu kreieren.

Best of Social Selling Update (Forum) Zürich

1. Video ist King

Wer heutzutage gehört werden will, der muss einen Mehrwert für sein Zielpublikum schaffen und dies durch möglichst attraktive Content-Formate wie z.B. Video. Die Learnings von Fitness- und Ernährungscoach Michael Bachmann sind, dass Video bei den Content-Formaten ganz klar vorne dabei ist. Gerade wir Schweizer, er inklusive, hätten Angst davor, vor die Kamera zu stehen. Dabei gehe es aber nicht um die Perfektion, sondern darum, einfach mal ins Tun zu kommen. Er fügt an, dass Untertitel für jedes geteilte Video Pflicht sind, würden doch über 50% aller Videos unterwegs angeschaut. Zudem haben kurze Videos in Form von «Digital Snacks» eine viel grössere Chance, vollständig angesehen zu werden, wobei die ersten 8 Sekunden ausschlaggebend sind, da 60% der Zuschauer spätestens nach 60 Sekunden wieder wegklicken.

2. Human2Human oder Heart2Heart

Das Social Selling Forum ermöglichte für einmal eine Verlagerung des Netzwerkens von online zu offline. Benoît R. BALET, Gründer und Inhaber von ASK BEN, brachte dies treffend auf den Punkt: "Auch wenn wir uns mit Social Selling alle in der virtuellen Welt bewegen, nix bringt mehr als Begegnungen und tiefgründige Gespräche in der realen Welt! Es geht schlussendlich, wie für alles im Leben, um Menschen und Emotionen, um Gefühle und Bedürfnisse!"

Ähnlicher Meinung war auch LinkedIn Top Voice 2018 Filiz Scarcella, die uns wieder einmal daran erinnerte wie wichtig jeder einzelne von uns ist und dass es für gute Beziehungen Wertschätzung, Kommunikation auf Augenhöhe und Herz braucht.

Orchideenexperte Hanspeter Meyer, bekannt für seine Orchideen mit Herz, empfiehlt seinem Netzwerk nach seiner Teilnahme am Social Selling Forum, sich mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Branchen, nicht nur aus seiner eigenen, zu vernetzen, um so seinen Horizont und das Netzwerk viel effizienter zu erweitern. Gleichzeitig sollte man stets versuchen, authentisch zu bleiben und sich nicht zu verbiegen, was er selbst in seinen LinkedIn-Posts vorbildlich vorlebt.

Joerg Schwenk, Digital Marketing und Sales Experte setzt sich ebenfalls für Human2Human ein, denn "Menschen kaufen von Menschen und nicht von Unternehmen. Sie kaufen Emotionen und nicht Produkte und sie kaufen nicht was du tust, sondern wie du es tust."

Social Selling Forum Zürich 08.03.2019

3. #heretohelp

Ohne es gross zu promoten, stand das Social Selling Forum in Zürich ganz unter dem Motto #heretohelp. Wie wichtig es ist, einen Mehrwert für andere zu schaffen, indem Leute eingebunden und ermutigt werden, ihr eigenes Wissen zu teilen, betont Autor und Coach für digitale Businessmodelle Roger L. Basler. Mit seinem Hashtag #DocumentDontCreate zeigt er seine Begeisterung dafür, wie viel am Social Selling Forum dokumentiert, geteilt und weiterverbreitet wurde und das Gegenüber für einmal nicht als Konkurrenz, sondern als Partner wahrgenommen wurde.

Diese Mentalität kam auch bei den Teilnehmenden an: Jan Jambor berichtet aus seinen Lessons Learned, dass Share & Care, Vertrauen und Respekt heutzutage das A und O sind, um seine Identität im Netzwerk aufzubauen und für die eigene Expertise anerkannt zu werden. Er ist glücklich, dass diese Werte, die er bis jetzt nur aus Opensource Gemeinschaften und durch die Mitarbeit in einer gemeinnützigen Genossenschaft kannte, auch endlich im Business ankommen.

4. Content mit Mehrwert

Content, Content, Content – in welcher Form auch immer. Das war das grösste Learning von Digital Agent Florence Weber. Inbound Content, der Unternehmen als vertrauenswürdige Experten und Vorreiter in ihrer Branche dastehen lässt, sei heute Pflicht. Da 80% der Kunden eine Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung im Netz beginnen, laute das heutige Credo: gefunden werden. Nicht du als Unternehmen findest den Kunden, sondern der Kunde findet dich.

5. Du musst es TUN

Die vorangehenden Punkte sind nur ein Bruchteil davon, was die Teilnehmenden des 38. Social Selling Forums mitnehmen durften. Nach einem ganzen Tag an Inputs rund um das Thema Social Selling fühlte sich wohl so mancher inspiriert, aber vielleicht auch ein wenig von der ganzen Informationsflut überfordert. Manuel Martínez dazu: "Es ist ähnlich wie bei Netflix. Du hast eine riesige Auswahl an Filmen und kannst dich einfach nicht entscheiden, welchen du dir anschauen willst. Schliesslich klappst du ernüchtert den Laptop zu und gehst schlafen. Im übertragenen Sinne meine ich damit, dass du niemals ALLE Informationen zusammen haben wirst, um mit dem "perfekten" Social Selling loszulegen. Wichtig ist, einfach einmal deinen "Film" auszuwählen und auf die Social Selling Play-Taste zu drücken."

SSF2

Wenn du jetzt inspiriert wurdest und es vielleicht etwas bereust, nicht am ersten Social Selling Forum in Zürich dabei gewesen zu sein, dann haben wir einen kleinen Trost für dich. Du kannst gleich hier unten kostenlos den ultimativen Social Selling Guide herunterladen und einiges über Social Selling erfahren. Oder aber du folgst Baschi Sale und Social Schweiz auf LinkedIn und du wirst zu den Ersten gehören, welche sich ein Ticket für das zweite Social Selling Forum dieses Jahres sichern können. We’ll keep you posted. Happy Social Selling!

 

Cover Social Selling Guide Social Schweiz

 

 

 

E-Book herunterladen

 

 

 

 

 

Best of Social Schweiz Blog

Neueste Beiträge